Angewandte Sportpsychologie – Begleitung 

aus dem Sport ins Unternehmen

„Die Sportpsychologie hilft, psychische Leistungsvoraussetzungen besser zu verstehen und psychische Barrieren im Sport zu ĂŒberwinden. Sie liefert Handlungswissen zur Leistungsoptimierung und zur Verbesserung des Wohlbefindens.“ D. Alfermann, O. Stoll – 2016

Positiv ausrichten

VerstĂ€ndnis fĂŒr innere Prozesse, die unser Verhalten und unseren Körper beeinflussen

Die Sportpsychologie darf als wichtiger Trainingsbaustein gesehen werden, welcher einerseits Menschen darin unterstĂŒtzen kann ihre bestmögliche Leistung zum gewollten Zeitpunkt abzurufen und andererseits einen wichtigen Beitrag zur persönlichen Entwicklung ĂŒber den Sport hinaus leisten kann.

FĂŒr mich, als ehemaliger Profi-Sportler, bedeutet Sportpsychologie, das BeschĂ€ftigen mit inneren Prozessen und Ă€ußeren Verhaltensweisen von Menschen im Sport, Beruf und Alltag.

Innere Prozesse können sich zum einem im Kopf in Form von Gedanken abspielen. Zum anderen im Bauch und „Herzen“ in Form von GefĂŒhlen ausdrĂŒcken. HĂ€ufig steht der Begriff mental fĂŒr das, was uns im Kopf beschĂ€ftigt und die Bezeichnung emotional fĂŒr das, was unsere GefĂŒhls- und Seelenwelt bewegt. Diese inneren Prozesse wirken sich nahezu stĂ€ndig auf unseren Körper und unser Verhalten aus. Umgekehrt kann unser Verhalten und insbesondere unsere Körperhaltung positive wie negative Signale an unsere GefĂŒhlswelt senden.

Im sportpsychologischen Training und Coaching machen wir uns diese gegenseitige „Beeinflussung“ zunutze. Wir erarbeiten Strategien, um mit negativen Situationen umgehen zu können und trainieren Körper & Kopf darin, sich unabhĂ€ngig von den vorliegenden Bedingungen positiv auszurichten.

Hierzu biete ich unter anderem Workshops zu den Themen Aufbau mentaler StÀrke, emotionale Kontrolle & Embodiment an.

Feedback

Konstantin, Eishockey-Profi

“Ich kann eine Zusammenarbeit mit Ben nur empfehlen. Wenn man sich eingestehen muss, dass einem die Nerven im Weg stehen, man aber trotzdem den Willen hat daraus zu kommen, spricht nichts dagegen sich helfen zu lassen. Dann ist Ben mit seiner ruhigen Art ein sehr guter Kandidat.”

Ruben, Fußballer

„Das Coaching mit Ben lĂ€sst dich Kleinigkeiten im Alltag oder Sport von vielen anderen Sichtweisen betrachten, wodurch du die Rolle und die GefĂŒhle deiner Mitmenschen besser verstehen kannst. Eine Zusammenarbeit wĂŒrde ich auf jeden Fall empfehlen, da man beim Coaching das GefĂŒhl hat kontinuierlich etwas Neues zu erlernen, obwohl man einfach nur lernt seine SchwĂ€chen zu akzeptieren und zu verbessern.“

Helen, Wettkampf-Klettern

„Du hast mir beigebracht viele Dinge positiver zu sehen und die Dinge von verschiedenen Seiten zu betrachten. Auch hast du mir beigebracht leichter mit Druck und Aufregung im Wettkampf umzugehen. Zudem konnte ich auch durch dich leichter die Wettkampfergebnisse annehmen beziehungsweise sie mir nicht zu sehr zu Herzen nehmen. Vor allem hast du mich immer wieder daran erinnert, warum ich eigentlich Klettere! Mach weiter so. In deiner Arbeit wirst du wohl fĂŒr viele Leute eine Bezugsperson darstellen, kĂŒmmere dich um sie und lass sie sich so fĂŒhlen, wie ich mich bei dir gefĂŒhlt habe! Aufgehoben und verstanden!“

Sportpsychologie

Was hat es mit der Sportpsychologie auf sich?

Die Sportpsychologie hat sich aus der Psychologie, aus der Sportwissenschaft und der Sportpraxis herausgebildet. Das verdeutlicht die KomplexitÀt und die fachliche Kompetenz, die ein Sportpsychologe*in mitbringt. 

Das Tolle an meiner Arbeit ist, dass ich meine Leidenschaften und verschiedene Bereiche miteinander verbinden kann:

  • Sportpsychologie
  • Coaching & Teamentwicklung
  • Sportwissenschaft
  • SportpĂ€dagogik & Sportdidaktik
  • ErlebnispĂ€dagogik & Outdoor-Erlebnissport
  • Verhaltenstherapie, Tiefenpsychologie & klinische Psychologie

Durch das VerknĂŒpfen dieser verschiedenen Interessensbereiche entwickle ich mein Wissen und Können stetig weiter. Aus diesem vielseitigen Repertoire an Wissen, Methoden und Einsatzbereichen profitierst Du als Sportler*in und Coachee.

Sportler Coaching - Entwicklung mental - Ben Göller
Tablet - Ben Göller Entwicklung

FĂ€higkeiten entwickeln

Die mentalen und emotionalen FÀhigkeiten sind erlernbare FÀhigkeiten, die genauso wie die Technik, Taktik und körperliche Fitness Training benötigen.

Das Prinzip des sportlichen Trainings lĂ€sst sich sehr gut auf die Sportpsychologie ĂŒbertragen. „Umso hĂ€ufiger wir auf unsere mentalen & emotionalen FĂ€higkeiten zurĂŒckgreifen, desto stĂ€rker können wir sie ausbauen und weiterentwickeln.“

Dabei sollte die Sportpsychologie weniger als einmalige Sache verstanden werden, als vielmehr in den Trainingsalltag eines jeden Sportlers integriert werden. Jedoch sollte dies zielgerichtet und mit Bedacht getan werden, um eine Überforderung und ziellose Entwicklung zu vermeiden. Eine einmalige sportpsychologische Maßnahme kann vielleicht eine VerĂ€nderung, womöglich sogar einen wichtigen Erfolg mit sich bringen. Eine professionelle und prozessbegleitende Betreuung kann vielmehr zu einem nachhaltigen Erfolg und zu einer positiven Wirkung der persönlichen Entwicklung fĂŒhren.

Was bringt Dir eine Zusammenarbeit?

Eine professionelle Zusammenarbeit bedeutet fĂŒr mich, dass ich Dir Methoden & Mittel an die Hand gebe, die Du in schwierigen Situationen hervorholen und auf die Du zurĂŒckgreifen kannst. Dadurch entwickelst Du die Überzeugung in Deine eigenen FĂ€higkeiten und in Dich als Persönlichkeit. Die erlernten FĂ€higkeiten werden wir auf Deine andere Lebensbereiche ĂŒbertragen, so dass Du sie in gegebenen Situationen anwenden kannst. So gelingt es uns, eine nachhaltige Wirkung ĂŒber den Sport hinaus zu erzielen.

Zudem unterstĂŒtze ich Dich darin, die Sportpsychologie in Deinen Trainingsalltag zu integrieren.

Die angewandte Sportpsychologie ist ein Training fĂŒr Deinen Kopf & Deine GefĂŒhle.

Niemand kann das Training fĂŒr Dich ĂŒbernehmen, besonders dann nicht, wenn es um Deine Gedanken, Deine GefĂŒhle & Deinen Körper geht.

Worauf wartest Du noch?

Icon - Mentale Arbeit - Ben Göller

Gruppen-Coaching

4 – 6 TeilnehmerInnen

Icon - Einzelcoaching - Ben Göller 1

Einzel-Coaching

1:1 Session

Icon - Ziele - Ben Göller

weitere Workshops

6 –12 TeilnehmerInnen